Einführung in die Anti-Bias Arbeit mit Kindern

„Ein behindertes Kind lade ich nicht zum Geburtstag ein“ und andere Geschichten über Vorurteile und Diskriminierung unter Kindern

 

Kinder übernehmen schon früh (Vor-) Urteile ihrer Umwelt und entwickeln selbst abwertende oder anerkennende Haltungen gegenüber ‚anderen’.  Diskriminierung und Abwertung unter den Kindern aufgrund von unterschiedlichen Gruppenzugehörigkeiten wie z.B. Geschlecht oder Herkunft, sind nicht selten für pädagogische Fachkräfte. Wichtig ist es, diese Meinungen und Urteile schon früh mit Kindern zu besprechen und ihre Handlungs- und Denkräume auf spielerische Art zu erweitern.

 

Mit Hilfe der „vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung“ lernen die Fachkräfte verschiedene Methoden zu den Themenfeldern Identität, Geschlecht und Familie kennen, erarbeiten Bausteine zur Konzipierung von Projekttagen und reflektieren ihre eigene Haltung.

 

Faktenwissen, Methodenwissen und die Entwicklung einer Haltung gegen Diskriminierung und Vorurteile bei Kindern im Alter von 3-12 Jahren. Für Fachkräfte in Kindertagesstätte und Grundschule, Kindheitspädagog*innen und Fachkräfte in der Sozialen Arbeit.

Artikel: WESTFALEN-BLATT, 20.1.2016 www.westfalen-blatt.de
Tweets von Steph @DragSTM
Druckversion Druckversion | Sitemap
© PAS-Weber