Typisch Mädchen? Typisch Junge?

Workshop für Kinder zwischen 8-12 Jahren 

 

Die jungen Teilnehmer*innen entdecken und analysieren spielerisch gender­spezifische Vorurteile und Stereotypen, Diskriminierung und Ungerechtigkeiten sowohl anhand von Märchen und Kinderfilmausschnitten als auch über eigene Erlebnisse.

 

Abschließend soll gemeinsam zusammengetragen werden, was die Kinder als fair und unfair aus der Erwachsenenwelt empfinden (z. B. stereotype Umgangsweisen von Eltern, Lehrkräften, Medien in Bezug auf das Geschlecht) und als Projektergebnis vorgestellt werden. 

Dauer: 1,5 - 3 Stunden

Workshop für Jugendliche zwischen 14-21 Jahren 

 

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen analysieren, wie vielfältig sowohl in verschieden Formen von Medien wie bspw. YouTube-Kanälen und Instagram als auch Computerspielen und Filmen Geschlecht konstruiert wird um dafür sensibilisiert zu werden, wie Vorurteile wirken und auf welchen Ebenen die Diskriminierung der Geschlechter abläuft. 

 

In Talkrunden und Medienpräsentationen sowie in Körperübungen (Spielen von Stereotypen in Körper, Ausdruck und Stimme) visualisieren die Teilnehmenden zudem „typische Eigenschaften“ von Frauen und Männern um den performativen Charakter von Geschlecht deutlich zu machen.

 

Ziel ist, eigene und gesellschaftliche Zuschreibungen zu hinterfragen, die Teilnehmenden zu bestärken, geschlechtsunstereotype Verhaltensweisen auszuprobieren und diese bei anderen ebenfalls nicht abzuwerten. 

Dauer: 3 - 6 Stunden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PAS-Weber